Das nächste Bundestreffen findet von Freitag, den 30. Juni bis 2. Juli 2017 statt.
Anmelden könnt ihr euch unter Bundestreffen. Dort gibt es auch weitere Infos zum Programm.

Jedes Jahr bekommen Hunderte Eltern die Diagnose, dass ihr Kind von einer Arm- oder Handfehlbildung betroffen ist. Plötzlich ist alles anders als geplant. In dieser belastenden Situation bieten wir Orientierung und gegenseitigen Austausch für Familien. Seit über 26 Jahren sind wir da, wenn es am nötigsten ist. Mit unserer Erfahrung wollen wir Ängste nehmen.

ahoi e.V. steht für „Arm- und Handoperations-Interessengemeinschaft“. Wir sind ein gemeinnütziger und bundesweit arbeitender Verein – von Betroffenen für Betroffene. Wo früher unser Fokus auf Operationen lag, ist unser Selbstverständnis heute ein anderes: Bei uns erleben Eltern und Kinder, dass sie nicht alleine sind. Gemeinschaft, Austausch, Orientierung.

 

In dieser Situation geben wir Antworten auf:

  • Sind wir alleine?
  • Wie ordne ich die Diagnose ein?
  • Welche Behandlungsmethoden gibt es?
  • Kann mein Kind am „normalen“ Leben teilnehmen?

Unser Anliegen ist es…

  • durch gegenseitige Information das Beste für unsere Kinder zu erreichen
  • Familien Mut zu machen und über ältere Kinder zu berichten, wie sie mit ihrer Fehlbildung leben
  • Eltern über Behandlungsmethoden und den medizinischen Fortschritt zu informieren

Aktivitäten

  • Jährliches Bundestreffen mit der ganzen Familie
    • Organisation von Veranstaltung mit Fachvorträgen
    • Gespräche und Erfahrungsaustausch unter Eltern und Kindern
    • Kontakt und Geselligkeit
  • Vermittlung zwischen Familien in derselben Region

Einmal im Jahr treffen sich unsere Familien beim „ahoi e.V. Bundestreffen“. Hier erleben Klein und Groß, dass sie nicht alleine sind. Selbst zu sehen, dass auch schon vor einem Kinder mit einer Fehlbildung erwachsen und erfolgreich geworden sind – Freunde finden, schwimmen gehen, Abitur machen… dafür steht unser Verein.

Der Vorstand