Die Kinder

Definition Arm- und Handfehlbildung

Es gibt gefühlt unendlich verschiedene Fachbegriffe und Klassifizierungen. Im Großen und Ganzen kann man jedoch grundsätzlich unterscheiden zwischen: 

  • dem Fehlen von Teilen (Aplasie)
  • der Verbindung von Teilen, z.B. bei zusammengewachsenen Fingern (Syndaktylie)
  • Doppelbildungen
  • Überentwicklung oder Unterentwicklung

Bei der Erstuntersuchung dieser Kinder muss man sich fragen, ob die Funktionseinschränkungen so gravierend sind, dass überhaupt etwas getan werden soll. Wenn keine Behandlung möglich ist, sollte das Kind das Maximum an Unterstützung von Seiten der Eltern erreichen. Bei den anderen Kindern mit Fehlbildungen sind chirurgische Behandlungen möglich.

Bei der Entstehung angeborener Fehlbildungen sind endogene und exogene (äußere) Faktoren von Bedeutung.

 

Ihr Kind ist betroffen und Sie brauchen weitergehende medizinische Infos zur jeweiligen Fehlbildung? Diese finden Sie in der Infodatei Fehlbildung.

Sie haben sich orientiert und planen die nächsten Schritte? Mögliche Behandlungen finden Sie unter Therapien.

Sie wünschen weiterführende Informationen? Diese finden Sie in unserer Bücher- und Linkliste.

Wie gehen andere Kinder mit ihrer Situation um? Hier einige Beispiele: case studies